Mittwoch, 20. August 2014

Startgenehmigung für Ausländer




Liebe Schützenkamerad(inn)en,
 
wie unsere erste Bezirksschützenmeisterin Ursula Volz bereits erwähnt hat,
wurde unter anderem auch ein Schütze aus dem Kreis Backnang mit Kroatischem
Pass bei der Landesmeisterschaft SpoPi in Esslingen unverrichteter Dinge nach
Hause geschickt.
 
Grundlage hierfür ist die DSB-Sportordnung Zulassung und Startberechtigung für
Einzelschützen (Regel 0.7.4.1), deren Anwendung auf Landesebene seit diesem Jahr
verstärkt kontrolliert und - trotz massiven Protesten - rigoros durchgesetzt wird.
 
Ich habe mit unserem Kreissportleiter Jens Golgath besprochen, dass wir bei
Runden-/Ligawettkämpfen bzw. Meisterschaften im Kreis auch weiterhin diese
Regel nicht anwenden. Ob der Bezirk ebenfalls auf die Anwendung verzichtet,
wird sicher noch kommuniziert.
 
Für die nächste Sportsaison ist jedoch für alle Schützen ohne deutsche Staatsbürgerschaft
wichtig, dass dem WSV bis spätestens 01.09.2014 eine schriftliche Verpflichtungserklärung
vorgelegt wird, dass der Sportler weder für sein Heimatland noch irgend ein Drittland
Wettkämpfe bestreitet.
 
Die entsprechenden Erklärungen (EU- / Nicht-EU-Ausländer) sowie den Auszug aus der
Sportordnung habe ich dieser Email angehängt und stehe für Rückfragen natürlich gerne
jederzeit zur Verfügung.
 
Mit freundlichem Schützengruß
 
Michael Malcher
Kreisoberschützenmeister